top of page

Sahakyan holt in Antalya Bronze an den Ringen

Internationaler Erfolg unseres Kunstturners, Artur Sahakyan, vom Turnerbund Essen-Altendorf 1884 e.V.: Artur wurde mit drei weiteren Nationalturnern vom Deutschen Turnerbund als Teilnehmer zum World Challenge Cup im Turnen in Antalya berufen. Artur trainiert 7 mal in der Woche im Landes-Leistungszentrum Kunstturnen der KTV Ruhr-West in MH-Heißen und betreut zusätzlich auch die Nachwuchsturner aus Essen und Mülheim. Der Deutsche Vizemeister der Finals in Berlin konnte auf dem internationalen Parkett in die Türkei in seiner Paradedisziplin sogar die einzige Medaille für den DTB mitbringen.  Seine Übung an den Ringen hat durchaus Weltformat und überbietet im vollen Umfang alle Forderungen der internationalen Wertungsvorschriften des Weltverbandes. Er ist zur Zeit der beste Turner an den Ringen in Deutschland. 


Das TurnTeam Deutschland bestehend aus den Turnern (siehe anhängenden DTB Bericht) v.l. Timo Eder, Gabrial Eichborn, Carlo Hörr alle Nationalturner und rechts unser Artur. 

 

Die Turner des "Turn Team Metropole Ruhr " schaffte sensationell einen Durchmarsch aus der dritten Bundesliga in die zweite Turn-Liga von Deutschland. Im Herbst geht es dann in der Haedenkamphalle in Essen-Altendorf erneut los, wo jeder an vier Samstagen die Heimkämpfe verfolgen kann. Termine können auf der GET Seite abgerufen werden. 


Los geht es am 21.09.2024, 1. Heimwettkampftag,  Turn Team Metropole Ruhr gegen KTG Heidelberg.

 

Wer schon jetzt einmal Interesse hat, das Turnen der Jugendturnerinnen auf internationalen Niveau zu sehen, der komme auch am 20/21. April in die Haedenkamphalle zum Pre-Olympic-Youth-Cup der Turnerinnen.



Sahakyan holt in Antalya Bronze an den Ringen
.pdf
Download PDF • 2.21MB



Das deutsche Quartett in Antalya | Foto: DTB


bottom of page